Foto: bvbf
Der bvbf informiert auf der Feuertzrutz 2015 zur Gefährdungsbeurteilung im Brandschutz.

Feuertrutz 2015

bvbf informiert über Gefährdungsbeurteilung

Auch in diesem Jahr präsentiert sich der Bundesverband Brandschutz-Fachbetriebe e.V. (bvbf) auf der Feuertrutz Fachmesse in Nürnberg am 18. und 19. Februar 2015 auf einem Gemeinschaftsstand mit dem Deutschen Institut für vorbeugenden Brandschutz (DIvB).

Im Fokus steht neben der Selbsthilfe im Brandfall mit Feuerlöscheinrichtungen die Gefährdungsbeurteilung in kleinen und mittelständischen Unternehmen. Aufgrund der Arbeitsstättenrichtlinien besteht unverändert hoher Informations- und Handlungsbedarf.

„Das Thema Gefährdungsbeurteilung ist nicht nur in Großunternehmen von Bedeutung, sondern wird mittlerweile auch von kleinen und mittelständischen Unternehmen ernster genommen“, so Nicole Maack, Vorstandsvorsitzende des bvbf. „Unternehmen haben ihre Gefährdungsbeurteilung auch auf Brandrisiken zu erstrecken und entsprechende Brandschutzmaßnahmen zu treffen. Bei einer Nichtbeachtung folgen empfindliche Bußgelder“, ergänzt Carsten Wege, Geschäftsführer des bvbf.

Eine Gefährdungsbeurteilung kann von speziellen Fachkräften oder erfahrenen Brandschutzbeauftragten vorgenommen werden. Doch während größere Unternehmen über eigene Mitarbeiter in diesem Bereich verfügen, greifen kleinere und mittelständische Unternehmen zunehmend auf externe Brandschutz-Experten zurück. Hier stehen den Unternehmen qualifizierten Brandschutz-Fachbetriebe als Ansprechpartner und Berater zur Seite.

Halle 10.0, Stand 412

Von links: Carsten Dubberke, Christian Gehlert, Christian Hilsdorf, Klaus-Dieter Gerlach, René Schümann, Maximilian Aranowski, Peter Aranowski, Roger Hoffmann, Alexander Heinzl, Carsten Wege.
Foto: Bundesverband Brandschutz-Fachbetriebe e.V. 

Verbände

BVBF: Feuerlöschanlagen-Errichter gründen die Fachgruppe

Errichter von Feuerlöschanlagen haben im Bundesverband Brandschutz-Fachbetriebe (BVBF) die Fachgruppe „Automatische Feuerlösch- und Brandmeldeanlagen“ gegründet.

Der neu gegründete Fachrat (von links): Marcel Irmler, Michael Lindken, Anke Eickhoff, Lisa Höhn, Holger Wickinger, Petar Litovic und Udo Zieris (Sprecher)
Foto: bvbf

Verbände

Fachgruppe „Baulicher Brandschutz“ im BVBF gegründet

Am 21. Oktober 2022 hat sich die Fachgruppe „Baulicher Brandschutz“ unter dem Dach des Bundesverbandes Brandschutz-Fachbetriebe e.V. (BVBF) konstituiert.

Der BVBF hat Vorstand und Beirat gewählt (v.l.n.r.): Alexander Heinzl, Rainer W. Klünder, Carsten Dubberke, Nicole Maack, Wulf Statz, René Schümann, Marcel Kübler.
Foto: BVBF

Verbände

Schümann weiterhin Vorsitzender des BVBF

Wahlen im Vorstand und Beirat des Bundesverband Brandschutz-Fachbetriebe e.V. (BVBF) – René Schümann erneut als Vorsitzender bestätigt.

Auf Baustellen, wo keine fest installierten Brandschutzmaßnahmen vorhanden sind, bieten sich mobile Löschsysteme zum vorbeugenden Brandschutz an.
Foto: Munk

Brandschutz

Mobile Löschsysteme im vorbeugenden Brandschutz

Überall dort, wo keine fest installierten Brandschutzmaßnahmen vorhanden sind, bieten sich mobile Löschsysteme zum vorbeugenden Brandschutz an.