Der VdS hat seine Richtlinien für Sprinkler- und Wasserlöschanlagen aktualisiert.
Foto: VdS
Der VdS hat seine Richtlinien für Sprinkler- und Wasserlöschanlagen aktualisiert.

Brandschutz

VdS überarbeitet Richtlinien für Wasserlöschanlagen 

Die VdS-Richtlinien für Sprinkler- und andere Wasserlöschanlagen wurden umfassend überarbeitet und sind ab sofort im VdS-Webshop verfügbar.

Die VdS-Regelwerke rund um Wasserlöschanlagen sind im Januar 2024 in einer neuen, aktualisierten Auflage erschienen: VdS CEA 4001 (Richtlinien für Sprinkleranlagen, Planung und Einbau), VdS 2108 (Richtlinien für Schaumlöschanlagen, Planung und Einbau) und VdS 2109 (Richtlinien für Sprühwasser-Löschanlagen, Planung und Einbau). Sie richten sich insbesondere an Planer- und Errichterfirmen von Wasserlöschanlagen und an Betreiber der Anlagen, die darin wichtige Hinweise zu Wartung und Instandhaltung finden, sowie an Sachversicherer.

Wichtige Neuerungen der VdS CEA 4001

Wie alle VdS-Regelwerke werden die drei Richtlinien regelmäßig überarbeitet, jeweils mit einer Vielzahl von Aktualisierungen, Anpassungen und Ergänzungen. Zum Beispiel fließen Kundenfeedback, Anwendererfahrungen oder aktuelle Herstellerinnovationen in die neuen Versionen ein.

In der VdS CEA 4001, dem international geschätzten Standardwerk zu Planung und Einbau von Sprinkleranlagen, wurden neben redaktionellen Anpassungen folgende Änderungen vorgenommen:

  •  Die Angaben zur Wasserversorgung wurden komplett überarbeitet.
  • Neu aufgenommen wurden Schutzkonzepte für mehrfachtiefe Regale, sogenannte Multiple-Row-Racks (MRR).
  • Zur Harmonisierung mit europäischen Regelwerken wurde die Klasseneinteilung (Klasse 1 und 2) aufgehoben.
  • Die Vorgaben für Rohrleitungen wurden vereinfacht und an die prEN 12845-1 angepasst.

Richtlinien für Wasserversorgung übernommen

Für die Richtlinien VdS 2108 und VdS 2109 wurden die relevanten Änderungen aus der VdS CEA 4001 übernommen, unter anderem die zur Wasserversorgung.

„Moderne Lager und Logistikzentren werden immer größer, höher und dichter. Hier sind immer wieder neue Schutzkonzepte notwendig, die einerseits den neuen Herausforderungen Rechnung tragen und andererseits den Feuerwehren unter den erschwerten Bedingungen bestmöglich das finale Löschen der Brände ermöglichen. Die neue VdS CEA 4001 geht auf diese Anforderungen ein,“ erläutert Frank Bieber, Abteilungsleiter Produktmanagement Technische Prüfstelle bei VdS Schadenverhütung.

Um die Änderungen in der VdS CEA 4001 einfach nachvollziehbar zu machen, bietet VdS zusätzlich zur Richtlinie eine Synopse an, die – ähnlich wie der Änderungsmodus von Textverarbeitungsprogrammen – detailliert alle inhaltlichen Änderungen hervorheben soll. Sie kann ausschließlich in Kombination mit der neuen Richtlinie erworben werden.

Neue Richtlinien jetzt erhältlich

Die überarbeiteten Richtlinien VdS CEA 4001, VdS 2108 und VdS 2109 sowie die Synopse zur VdS CEA 4001 sind ab Februar 2024 im VdS-Shop erhältlich. In 2024 wird es außerdem VdS-Schulungen zu den neuen Richtlinien geben. Sobald die Details und Termine feststehen, werden sie im Newsletter und den Social-Media-Auftritten des VdS-Bildungszentrums bekanntgegeben.

VDS 2100: Die Publikationen der VDS 2100er-Reihe für Komponenten von Wasserlöschanlagen bündeln über 112 Schadenverhütungserfahrung (im Bild die weltweit einzigartige Wasserverteilungsprüfanlage in den Kölner Laboratorien des Instituts).
Foto: VDS

Brandschutz

Aktuelle VDS-Richtlinien für Wasserlöschanlagen

Technische Neuerungen erfordern die Aktualisierung dreier Richtlinien der VDS 2100er-Reihe für Wasserlöschanlagen.

Hohe Sicherheit und Wirksamkeit bei voller Abdeckung der Europanormen: Die aktualisierten VdS-Richtlinien für Sprinkler und Düsen in Wassernebel-Systemen.
Foto: VdS

Brandschutz

VdS aktualisiert Richtlinien für Wassernebel-Düsen

VdS passt seine Richtlinien für Düsen in Wassernebelsystemen an und bietet Entwicklern zudem praxisgerechte Vereinfachungen.

115 Jahre Erfahrung stecken in den renommierten VdS-Richtlinien – die aktualisierten Hilfestellungen für sichere Gaslöschsysteme sind jetzt kostenlos erhältlich.
Foto: VdS

Löschanlagen

Hilfestellungen für sichere Gaslöschsysteme

Die „Gaslöschtechnik-Bibel“ VdS 2454 ist überarbeitet worden. Sie bietet Nutzern umfassende Hilfestellungen zur Absicherung verschiedenster Gaslöschsysteme.

D+H Rauchabzugszentralen entsprechen den Vorgaben der DIN 18232-9 und sind gemäß ISO 21927-9 vom VdS zertifiziert.
Foto: D+H Mechatronic AG

Brandschutz

Überarbeitete Norm für RWA-Steuerungen veröffentlicht

Die für Anforderungen an den Rauch- und Wärmeabzug (RWA) gültige Norm DIN 18232-9 ist in einem wichtigen Teil erweitert und überarbeitet worden.