Foto: Paxton

Unternehmen

Türsprechanlage erhält Zulassung von Secured by Design

Das Türsprechanlagen-System Net2 Entry von Paxton bekommt von der Initiative Secured by Design seine eigene Zulassung. Was das für das Unternehmen bedeutet.

Secured by Design (SBD) ist eine nationale Initiative der britischen Polizei und verfügt über eine bewährte Zulassung, die an Produkte wie das Türsprechanlagen-System Net2 Entry vergeben wird. Dazu müssen sie bestimmten Sicherheitsanforderungen entsprechen. Mit der Akkreditierung ist Paxton nun selbst auch SBD-Mitglied geworden.

Seit 30 Jahren sorgen die Zutrittskontroll- und Türsprechanlagen von Paxton für Sicherheit

Die SBD Projektleiterin Lyn Poole bemerkte: „Ich freue mich, dass Paxton der SBD beigetreten ist. Paxton genießt in der Branche einen sehr guten Ruf und verfügt über mehr als drei Jahrzehnte Erfahrung. Sie sind das erste SBD-Mitgliedsunternehmen, das seine Produkte erfolgreich nach der Norm UL293 testen und zertifizieren lässt, und ich freue mich auf die zukünftige Zusammenarbeit mit ihnen“. Paxtons Senior Product Manager Steve Rowlands erklärte: „Wir sind unglaublich stolz darauf, dass unser Net2 Entry System von ‚Secured by Design‘ anerkannt wurde. Unsere Zutrittskontroll- und Türsprechanlagen sorgen seit 30 Jahren für die Sicherheit der Bürger, und diese Akkreditierung bestätigt die hohen Standards und Prinzipien, an die wir uns seit jeher halten.“

Strenge Prüfung ist Voraussetzung für Akkreditierung durch Secured by Design

SBD ist Teil der Police Crime Prevention Initiative (PCPI), einer polizeieigenen Organisation, die im Auftrag der Polizei arbeitet, um eine breite Palette von Initiativen zur Verbrechensverhütung und zur Reduzierung von Rechtsansprüchen im gesamten Vereinigten Königreich durchzuführen. Akkreditierte Produkte müssen strengen Tests unterzogen und zusätzlich von einer unabhängigen, vom United Kingdom Accreditation Service (UKAS) akkreditierten Zertifizierungsstelle vollständig geprüft werden, bevor sie das SBD-Logo tragen dürfen. Dies ist die einzige Möglichkeit für Unternehmen, eine polizeiliche Akkreditierung für sicherheitsrelevante Produkte in Großbritannien zu erhalten.

Zusätzlich zu den bisherigen Produkten rund um motorische Kartenleser, Kartenspender und Stand- und Bediensäulen aller Art, bietet VF-Feintechnik GmbH ab sofort neue Komponenten und Systeme für die Zutritts- und Zufahrtskontrolle in ihrem neu eröffneten Online Shop.
Foto: VF-Feintechnik

Unternehmen

Erweiterte Produktpalette im Online-Shop

Der neue Shop der VF-Feintechnik GmbH ist nun mit erweiterter Produktpalette online.


Das Zutrittskontrollsystem besteht eine sicherheitstechnische Prüfung und ist nun für den Einsatz in Volks- und Raiffeisenbanken freigegeben.
Foto: Telenot Electronic GmbH

Unternehmen

Zutrittskontrollsystem von Telenot erhält Zulassung für Bank

Das Zutrittskontrollsystem Hilock 5000 ZK besteht eine sicherheitstechnische Prüfung und ist nun für den Einsatz in Volks- und Raiffeisenbanken freigegeben.

T60-Außentür: Mit dem neuen, bereits europäisch zugelassenen Modell schließt der Hersteller die Lücke zwischen den EI2-30 und EI2-90-Türen.
Foto: Teckentrup

Brandschutz

T60-Feuerschutztür für Außen mit europäischer Zulassung

Teckentrup erweitert das Baukasten-System der Teckentrup 62 Feuerschutztüren um die Außentür „EI260-C5-S200“.

Die Initiative „Powered by Genetec“ ermöglicht den Einsatz hochentwickelter Genetec-Software direkt in der Geräte-Firmware von Axis.
Foto: Genetec

Unternehmen

Axis integriert Technologie von Genetec

Die Initiative „Powered by Genetec“ ermöglicht den Einsatz hochentwickelter Genetec-Software direkt in der Geräte-Firmware von Axis.