Foto: Pixabay

Unternehmen

Personenwiedererkennung mit KI

Die Dahua-Technologie zur Personenwiedererkennung mit KI erreicht erneut einen Rekord für die drei wichtigsten internationalen öffentlichen Datensätze.

Es ist das dritte Mal seit 2018 und 2019, dass die Dahua-KI-Technologie zur Personenwiedererkennung bei den Datensätzen Market1501, DukeMTMC und Cuhk03 bahnbrechende Fortschritte erzielte. Mit einer neuen hohen Genauigkeitsrate hält die Dahua-Technologie weiterhin die Führung im Bereich der Personenwiedererkennung.

Ziel der Personenwiedererkennung

Ziel der Personenwiedererkennung ist es, die Bilder derselben Person über mehrere Kameraansichten hinweg zu vergleichen. Es stehen Herausforderungen wie Verdeckung, Beleuchtung und die artikulierte Verformung der menschlichen Pose entgegen. Bei Videoüberwachungsanwendungen, wie der kameraübergreifenden Personenverfolgung und Personensuche, spielt die Personenwiedererkennung eine wichtige Rolle bei der öffentlichen Sicherheit und bei strafrechtlichen Ermittlungen. Basierend auf Forschungen und langjähriger Sammlung von Erfahrungen bei der Personenwiedererkennung, entwickelte Dahua ein neuartiges Trainings- und Testverfahren, das vor allem Domänenlücken, sich ändernde Ansichten, Verdeckungen und die Verformungen der menschlichen Pose löst. Durch die Verbesserung wichtiger technischer Strategien wurden die Probleme der Verdeckung, der Fehlausrichtung und des Teil-Personenabrufs in komplexen Szenarien gelöst – und der Effekt war bemerkenswert.

Personenwiedererkennung Dank Upgrade auf Systemen

Derzeit wird diese Technologie erfolgreich auf strukturierte Dahua-Videokameras, NVR-Speichern, intelligenten Video-Metadatenservern und anderen Produkte angewendet. Durch ein umfassendes Upgrade der Produktfähigkeiten hat sie intelligente Anwendungen in den Bereichen öffentliche Sicherheit, Transport, Finanzen, Wirtschaft und anderen Branchen ermöglicht und die Arbeitseffizienz und Videoanwendungen erheblich verbessert, sowie ständig neuen Mehrwert für die Kunden geschaffen. Im Projekt Hangzhou Safe City spielt die Dahua-KI-Technologie zur Personenwiedererkennung eine wichtige Rolle dabei, der Polizei zu helfen vermisste ältere Menschen und Kinder schnell zu finden.

Auch in Zukunft wird sich die Dahua-Technologie weiterhin um technologische Fortschritte bemühen und sich dabei auf Anwendungsszenarien basierenden Kernalgorithmen konzentrieren, die Integration von KI und industrieller Entwicklung kontinuierlich stärken und die digitale und intelligente Aufrüstung der Industrie unterstützen.

Die neue Personenschleuse „Smartlane“ von Automatic Systems.
Foto: Automatic Systems

Zutrittskontrolle

Personenschleuse avanciert zum echten Blickfang

Die neue Generation der Personenschleuse von Automatic Systems bietet moderne Sicherheitstechnologien und zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten.

Sensorschleusen wie die Lifeline Speedlane Swing von Boon Edam eignen sich besonders für Empfangsbereiche von Bürogebäuden.
Foto: McAteer Photograph

Zutrittskontrolle

Sensorschleusen: Personenvereinzelung in Bürogebäuden

Sensorschleusen sorgen für wirksame und ansprechende Absicherung von Büro- und Verwaltungsgebäuden durch Personenvereinzelung.

Der unkontrollierte Zutritt wie auch die Mitnahme fremder Personen, unerlaubt oder erzwungen, soll und muss verhindert werden.
Foto: Adobe Stock/Galakticdreamer

Zutrittskontrolle

Flexibilität durch moderne Personenvereinzelung

Warum sichere, vollautomatische Personenvereinzelung heute immer öfter als logische Ergänzung der Zutrittskontrolle dient.

Integriert in Infrastruktur und Endgeräte, um Mobile Credentialing zu ermöglichen: Programmierbares LEGIC SM-6310 Sicherheitsmodul mit Secure Element und Bluetooth Wake-up.
Foto: Legic

Software

Legic Sicherheitsplattform erhält wichtige Upgrades

Zwei Upgrades der Sicherheitsplattform von Legic sorgen für neue Anwendungsmöglichkeiten, was auch auf der Security Essen 2022 gezeigt wird.