Unter den neuen Produkten von Axis Commuications: eine neue Bodycam mit ergänzendem Activation Kit.
Foto: Axis Communications
Unter den neuen Produkten von Axis Commuications: eine neue Bodycam mit ergänzendem Activation Kit.

Videosicherheit

Neue Bodycam mit Activation Kit  

Axis Communications launcht eine neue Bodycam und ein Activation Kit für mehr Sicherheit von Einsatzkräften und Angestellten in unterschiedlichen Branchen.

Eine neue Bodycam und ein ergänzendes Activation Kit sind jetzt im Produktportfolio von Axis Communications enthalten. Die Axis W110 Body Worn Camera ist eine am Körper getragene Kamera mit einem neuen, schlankeren und dezenteren Design, die alle Vorteile der Bodycam-Technologie – bislang fast ausschließlich Polizei und Unternehmen aus dem Sicherheitsbereich vorbehalten – für weitere Sektoren verfügbar machen soll. Dazu zählen beispielsweise der Einzelhandel sowie das Gesundheits- und Transportwesen. Das Axis W400 Body Worn Activation Kit wiederum ermöglicht die automatische Aktivierung aller Bodycams innerhalb eines Systems und ergänzt damit das Wearables-Produktportfolio von Axis ideal.

Bodycam mit verlängerter Akkulaufzeit 

Die Axis W110 Body Worn Camera ist eine kompakte, Red Dot Award-prämierte Bodycam, die speziell für den Schutz von Mitarbeitern und die Prävention von Angriffen entwickelt wurde. Sie lässt sich laut Hersteller problemlos in eine Vielzahl unterschiedlicher Umgebungen integrieren und liefert mit elektronischer Bildstabilisierung (Electronic Image Stabilization) eine hervorragende Videoqualität. Dadurch könne das generierte Videomaterial auch zu forensischen Zwecken genutzt werden. Die W110 soll standardmäßig eine Akkulaufzeit von sieben Stunden bieten. Da einige Nutzer – vor allem außerhalb des Sicherheitsbereichs – jedoch möglicherweise eine längere Laufzeit benötigen, wurde ein zusätzlicher, batterieschonender Standby-Modus in die Kamera integriert, der die Akkulaufzeit auf bis zu 11,5 Stunden verlängern soll.

Gehäuse kleiner als eine Kreditkarte

Die Kamera bietet standardmäßig 720p, unterstützt aber auch 1080p und verfügt über einen integrierten 128 GB Flash-Speicher. Einmal gespeichertes Material lasse sich zudem besonders leicht wiederfinden und abrufen. Signierte Firmware und Videos sowie ein sicherer Schlüsselspeicher und eine End-to-End-Verschlüsselung sollen ein Höchstmaß an Videointegrität und HIPAA-Compliance garantieren. Dank offener Standards ist das Gerät zudem leicht in das Axis-eigene Video Management System (VMS) Axis Camera Station oder in das eines Drittanbieters integrierbar. Das zu ihrem Vorgängermodell W100 deutlich schlankere Design stelle außerdem für die Nutzung in Sektoren wie Einzelhandel, Gesundheits- und Transportwesen eine deutliche Verbesserung dar – das mit Schutzart IP54 zertifizierte Gehäuse (55 x 75 x 19 mm) ist im Umfang kleiner als eine Kreditkarte.

Zusätzliche Sicherheit mit Activation Kit

Das Axis W400 Body Worn Activation Kit bietet Nutzern von Bodycams ein zusätzliches Level an Schutz und ein Gefühl der Sicherheit: Das Kit aktiviert automatisch alle innerhalb eines Systems vorhandenen Bodycams, sobald eine vorher definierte Situation eintritt – zum Beispiel, wenn in einem Polizeifahrzeug die Sirene eingeschaltet oder in einer Einzelhandelsumgebung eine Paniktaste gedrückt wird. Damit stellen die Anwender sicher, dass im Falle einer eskalierenden Situation alle gesetzlichen Pflichten erfüllt und Haftungsrisiken vermieden werden.

„Bodycams und die Vorteile, die sie für ihre Träger bringen, waren bislang größtenteils Sicherheitskräften wie der Polizei und Unternehmen aus der Sicherheitsbranche vorbehalten“, erläutert Jochen Sauer, Architect & Engineering Manager bei Axis Communications. „Mit unserer neuen Axis W110 Body Worn Camera haben nun auch Angestellte in Branchen wie Einzelhandel, Gesundheits- oder Transportwesen die Möglichkeit, sich mit einer besonders benutzerfreundlichen und leistungsstarken Kamera zu schützen. Ergänzend bieten wir mit dem Axis W400 Body Worn Activation Kit eine intelligente Lösung, die den Einsatz von Bodycams für die Nutzer nochmals vereinfacht und die rechtliche Absicherung in kritischen Situationen sicherstellt. Wir freuen uns, mit den beiden neuen Geräten zu mehr Sicherheit im Arbeitsalltag beitragen zu können.“

Tragepflicht für Bodycams?

Der Innenminister von Nordrhein-Westfalen, Herbert Reul, hat für NRW eine Tragepflicht für Bodycams angekündigt. Wann ist diese sinnvoll?
Artikel lesen

Die Merkmale der Bodycam im Überblick

  • Kompakte Abmessungen (75 x 55 x 19 mm)
  • Leichtgewichtig (85 g) mit flexiblen Befestigungsmöglichkeiten
  • Offene Standards für eine einfache Integration in bestehende Systeme
  • Bis zu 11,5 Stunden Akkulaufzeit im Standby-Modus (Normalmodus: 7 Stunden)

Die Merkmale des Activation Kit im Überblick 

  • Automatische Aktivierung der Aufzeichnung
  • Ausgelöst über E/A
  • Nutzt Bluetooth-Beacon-Technologie

Die Axis W110 Body Worn Camera sowie das Axis W400 Body Worn Activation Kit sind ab sofort über alle Vertriebskanäle von Axis verfügbar. 

 

Jochen Sauer, Architect & Engineering Manager bei Axis Communications,  kommentiert die geplante Tragepflicht von Bodycams in NRW.
Foto: Axis Communications

Unternehmen

Tragepflicht für Bodycams?

Der Innenminister von Nordrhein-Westfalen, Herbert Reul, hat für NRW eine Tragepflicht für Bodycams angekündigt. Wann ist diese sinnvoll?

Dank langer Akkuleistung, hervorragender Bildqualität und einfacher Bedienbarkeit sind die Bodycams die ideale Unterstützung für Techniker, Sicherheitspersonal und Rettungskräfte.
Foto: Axis

Video

Nächste Generation von Bodycams mit mehr Leistung

Zwei Jahre nach Einführung seiner ersten Bodycam stellt Axis Communications nun die nächste Generation mit optimierter Leistung und mehr Funktionen vor.

In NRW wie hier in Duisburg herrscht eine wachsende Begeisterung für den Einsatz von Body-Cams bei den kommunalen Ordnungsdiensten (KOD).
Foto: Stadt Duisburg

Märkte

Große Begeisterung über Body-Cams bei den NRW-Ordnungsämtern

In Nordrhein-Westfalen (NRW) herrscht eine wachsende Begeisterung für den Einsatz von Body-Cams bei den kommunalen Ordnungsdiensten (KOD).

Die Bodycams sollen der Polizei dabei helfen, potenziell gefährliche Situationen zu deeskalieren sowie die Sicherheit und Transparenz im Einsatz zu erhöhen.
Foto: Motorola Solutions

Videosicherheit

Polizei in Sachsen-Anhalt erhält flächendeckend Bodycams

Das Innenministerium des Landes Sachsen-Anhalt hat Motorola Solutions beauftragt, die Polizeibeamten des Landes mit Bodycams auszustatten.