Foto: red150770 - Fotolia

IT-Sicherheit

So optimieren Sie OT-Systeme in der Produktion

Industrieunternehmen müssen ständig mit Angriffen auf ihre Produktions- und OT-Systeme rechnen. Denn nicht immer sind diese adäquat geschützt.

Unzureichend geschützte OT-Systeme (Cybersecurity von Operational Technology) machen den Produktionssektor zu einem bevorzugten Ziel von Cyberattacken. Zahlreiche Firmen haben bislang keinen Überblick darüber, welche Hardware und Software in ihrem OT-Netz zum Einsatz kommen. Auch die Kontrolle über das Kommunikationsverhalten der einzelnen Entitäten innerhalb des Netzwerks fehlt oftmals. Eine weitere Herausforderung besteht darin, dass Techniker häufig ohne Supervision remote arbeiten. Werden Angriffe spät oder gar nicht bemerkt, drohen nicht nur hohe finanzielle Schäden, sondern auch Gefahren für Menschen – etwa bei einem Systemausfall oder bei Sabotage an Systemen. Richtet sich der Angriff zum Beispiel gegen die Kraftwerksleitsysteme von Energieversorgern, kann die Stromversorgung ganzer Regionen gekappt werden.

IT-Sicherheitsgesetz 2.0: Neuregelungen für Kritis-Betreiber

Betreiber Kritischer Infrastrukturen (Kritis) müssen laut IT-Sicherheitsgesetz ein unternehmensweites IT-Sicherheitskonzept einführen.
Artikel lesen

Produktionsunternehmen investieren vermehrt in OT-Lösungen

Da jedes OT-Netzwerk anders aufgebaut ist, müssen vorab die Anforderungen und Herangehensweisen geklärt werden. Als Systemintegrator und Managed Service Provider unterstützt Controlware bei der Entwicklung, Konzeption und Realisierung ideal abgestimmter Lösungen. Die Experten schaffen Transparenz über das OT-Netz (Asset Management) und die eingesetzte Firmware (Vulnerability Management Service). Tools wie eine OT Security-Plattform und der Controlware Advanced Log Analytics Service helfen, Kommunikationsbeziehungen nachzuvollziehen und zu analysieren. Um möglichst wenige Einfallstore zu bieten, nutzen Unternehmen Advanced Log Analytics Services, sichern so Remote-Zugänge ab und überwachen Zulieferer. Zusätzlich sollten sie Datenschleusen für Dateientransfers in OT-Netze etablieren. Für einen bestmöglichen Schutz müssen die Netze segmentiert und die Netzbereiche von IT und OT mithilfe einer Next Generation Firewall (NGFW) entkoppelt werden.

IT-Sicherheit für OT-Umgebungen

Mit der zunehmenden Vernetzung und dem Einsatz von IoT-Geräten wächst die Notwendigkeit, Operational Technology (OT)-Systeme gegen Cyber-Risiken zu schützen.
Artikel lesen

Produktionsunternehmen erkennen Wert der Produktionsunternehmen bei OT-Systemen

Mittlerweile wächst in der Branche das Bewusstsein dafür, wie wichtig vor allem Cybersecurity in der Produktion ist. Die Bedrohung durch Cyberangriffe sowie eine immer engere Verzahnung von OT und IT machen einen ganzheitlichen Blick auf die Sicherheit von Fertigungs- und Industrieanlagen unumgänglich. Controlware unterstützt Firmen bei der Konzeption und Realisierung transparenter OT-Netze.

In Nobitz im Altenburger Land wird Schmitz Feuerwehrtechnik ab der zweiten Jahreshälfte 2023 seine Produktionskapazitäten deutlich ausbauen.
Foto: Schmitz Feuerwehrtechnik

Unternehmen

Schmitz Feuerwehrtechnik baut Produktion aus

Schmitz Feuerwehrtechnik wird seine Produktionskapazitäten weiter ausbauen und hat dazu einen Produktionsstandort in Nobitz im Altenburger Land erworben.

Ein „grüner Anstrich“ allein ist beim Thema Nachhaltigkeit schon lange nicht mehr ausreichend – erwartet wird ein transparenter, glaubhafter Ansatz.
Foto: sompong_tom - stock.adobe.com

Märkte

Nachhaltigkeit in der Strategie verankern

Wie Unternehmen der Sicherheitsbranche dem immer größeren strategischen Stellenwert der Nachhaltigkeit Rechnung tragen.

Sitzend v.l. Dr. Tino Weber, Geschäftsführer Dussmann Technical Solutions, sowie Bernhard und Karin Stulz, Geschäftsführung Regelmatic; stehend v.l. Regelmatic- Geschäftsführer Bernhard Wagner sowie Stephan Possekel, Geschäftsführer Dussmann Technical Solutions
Foto: Dussmann

Unternehmen

Dussmann Technical Solutions übernimmt Regelmatic

Zum 1. Februar hat Dussmann Technical Solutions alle Anteile des Industrieservice-Unternehmens Regelmatic übernommen.

Das Team von One Paxton beim Durchschneiden des Bandes. Von links nach rechts: Sholto Ratcliffe, Non-Executive Group Chairman; Tony Ratcliffe, Gründer; Adam Stroud, CEO.
Foto: Paxton

Unternehmen

Elektronikzentrum treibt globale Expansion voran

Paxton hat mit dem Electronics Centre eine neue Produktionsstätte eröffnet. Dieses soll die globale Expansion des britischen Herstellers mit vorantreiben.