Die 5G-Plattform soll die IoT-Konnektivität wesentlich verbessern und unter anderen zu emissionsfreien Produktion beitragen.
Foto: Schneider Electric
Die 5G-Plattform soll die IoT-Konnektivität wesentlich verbessern und unter anderen zu emissionsfreien Produktion beitragen.

Internet of Things

Wozu IoT-Umgebungen mit 5G versorgt werden

NTT und Schneider Electric arbeiten zusammen, um Industrieanlagen mit einer 5G-Plattform auszustatten und so die Innovationskraft der Betreiber zu stärken.

Das IT-Dienstleistungsunternehmen NTT Ltd erweitert die Zusammenarbeit mit Schneider Electric, einem Experten für die Digitalisierung von Energie-Management und –automatisierung in den Bereichen 5G und IoT. Gemeinsam stellen die Unternehmen die lokale Private-Network-Lösung und Digitalisierungsplattform Private 5G (P5G) bereit, die digitale Lösungen in der Fertigung stark voranbringen soll.

5G-Plattform nutzt IoT-Konnektivität und Edge-Analytik

Noch in diesem Jahr testen die Partner die P5G-Plattform erstmals in der Lexington Smart Factory von Schneider Electric. Die Anlage nutzt IoT-Konnektivität sowie Edge- und prädiktive Analytik, um die Energieeffizienz zu steigern und die Nachhaltigkeitsziele des Unternehmens zu erreichen. P5G wird als Grundlage für Anwendungsfälle dienen, die die Anlagenverfügbarkeit, Maschinenleistung und Produktqualität steigern: Die Partner integrieren dafür unter anderem Industriekameras mit Spezialoptik – sogenanntes Machine Vision – in bestehende Fabrik- und Lagerautomatisierungssysteme. Die Geräte erkennen Fehler, Abnutzung und Verschleiß und übermitteln diese Erkenntnisse nahezu in Echtzeit für die Ursachenforschung.

Durch die Zusammenarbeit soll ein Modell für das betriebliche Integritätsmanagement entstehen, das auf eine Vielzahl globaler Fabrikumgebungen anwendbar ist. Es soll so zum treibenden Faktor für die Industrie 4.0 werden und Network-Edge-Plattformen antreiben. Weitere Anwendungsgebiete für P5G umfassen:

  • Uneingeschränkte Konnektivität für ein verbessertes Management von fahrerlosen Transportfahrzeugen (FTF) in der gesamten Fabrik, wodurch effizientere und präzisere Workflow-Systeme entstehen
  • Machine-Vision-Anwendungen zur Erkennung von Anomalien in der Maschinenleistung, um eine hohe Performance, Verfügbarkeit und Produktqualität zu gewährleisten
  • Augmented-Reality-Lösungen, die die Fernwartung und -verwaltung von Geräten verbessern und die Mitarbeitererfahrung erhöhen.

Ziel: Leistungsfähigere und emissionsfreie Fabriken

 „Durch unsere strategische Partnerschaft sind wir zuversichtlich, dass unsere P5G-Lösung mit ihrer leistungsstarken Machine-Vision-Funktionalität Schneider Electric helfen wird, ihre Geschäfts- und Service-Level-Ziele zu erreichen. Private 5G wird die betriebliche Kontinuität und Leistung in den Werken in Lexington und Lincoln sicherstellen“, erklärt Shahid Ahmed, EVP New Ventures and Innovation bei NTT. „Unsere P5G-Plattform bietet nicht nur umfassende Managed Services. An Bord sind zudem Integrationsfunktionen für Prozess-Workflow- und IoT-Anwendungen. Sie ermöglichen Unternehmen, ihre strategischen Ziele durchzusetzen, also eine hohe Leistungsfähigkeit der Fabriken und deren Netto-Null-Emission.“

Luc Rémont, Executive Vice President International Operations bei Schneider Electric, ergänzt: „Durch die Zusammenarbeit mit NTT erweitern wir, neben unserer Fertigungsexpertise, auch unsere Rechenzentrums- und Netzwerklösungen. So treiben wir Innovationen rund um eigenständige Edge-Private-5G-Anwendungsfälle voran. Abgesehen von der hohen Sicherheit und Kontrolle, die diese Partnerschaft mit sich bringt, bieten drahtlose Netzwerke auch unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit große Vorteile: Ein geringerer Footprint durch die Kupferverkabelung minimiert den Energieverbrauch, womit wir uns unseren Netto-Null-Emissionszielen weiter annähern.“

Framework zur Förderung von Nachhaltigkeit

NTT definiert strategisches Framework zur Förderung von Nachhaltigkeit und verpflichtet sich zu Klimaneutralität bis 2040.
Artikel lesen

NTT stellt Infrastruktur bereit

Zur weiteren Förderung der Partnerschaft wird NTT seine Private-5G-Services mit Technologien von Schneider Electric bereitstellen und die dazugehörigen Rechenzentren entsprechend ausrüsten. Darunter auch ein vorgefertigtes Rechenzentrum zur Integration und zum Testen seiner Edge-Angebote unter Verwendung von „Ecostruxure“-Lösungen. Die Werke von Schneider Electric werden voraussichtlich ab dem zweiten Quartal dieses Jahres mit Private 5G ausgestattet und voll funktionsfähig sein.

Vorgefertigte Rechenzentren von Schneider Electric helfen Cloud- und Service-Anbietern, schnell und effizient zu skalieren, gleichzeitig aber auch ihre Nachhaltigkeitsziele zu erreichen. Neben einer um 60 Prozent verringerten Betriebszeit im Vergleich zu herkömmlichen Rechenzentren werden diese modularen Rechenzentren mit nachhaltigen Konstruktionsmethoden und Funktionen hergestellt, die die Zuverlässigkeit erhöhen, Energie sparen und einen kleineren ökologischen Fußabdruck hinterlassen.

Die Bodycams sollen der Polizei dabei helfen, potenziell gefährliche Situationen zu deeskalieren sowie die Sicherheit und Transparenz im Einsatz zu erhöhen.
Foto: Motorola Solutions

Videosicherheit

Polizei in Sachsen-Anhalt erhält flächendeckend Bodycams

Das Innenministerium des Landes Sachsen-Anhalt hat Motorola Solutions beauftragt, die Polizeibeamten des Landes mit Bodycams auszustatten.

Honeywell launcht eine neue Plattform für automatisiertes Gebäudemanagement.
Foto: Honeywell

IT-Sicherheit

Neue Plattform für automatisiertes Gebäudemanagement

Honeywell hat die neue Plattform „Advance Control“ auf den Markt gebracht, mit der das Gebäudemanagement umfassend automatisiert werden soll.

Epvideo Space Box mit Einschubkasten für Kundengeräte, Lithium-Ionen-Batterie und Anti-Vandalismus Schutzhaube.
Foto: Slat

Videosicherheit

Straßenbeleuchtung versorgt Videosysteme mit Strom

Epvideo von Slat ermöglicht eine zuverlässige Energieversorgung von Videoüberwachungsanlagen und deren unterbrechungsfreien Betrieb rund um die Uhr.

Der leistungsstarke Übertragungsstandard 5G ist technologisch bestens geeignet für die anspruchsvolle Kommunikationsinfrastruktur einer Smart Factory.
Foto: telent GmbH

IT-Sicherheit

Türöffner für 5G-Campusnetze

Private 5G-Campusnetze sind im Kommen. Den Weg bereiten unterschiedlichste Anwendungen, darunter so unspektakuläre wie ein Not-Aus-Schalter.