Direkt zum Inhalt
Videosicherheit 13. Februar 2024

Videomanagementsoftware und Thermographiekamera

PCS präsentiert neue Features im Videomanagement mit Qognify VMS Version 7.4 und einer neuen Kamera zur Temperaturüberwachung von Axis Communications.

Die Thermographiekamera dient  der Brandfrüherkennung. Die zu überwachenden Zonen können frei definiert werden.
Die Thermographiekamera dient  der Brandfrüherkennung. Die zu überwachenden Zonen können frei definiert werden.

Security und Safety-Anwendungen wachsen immer weiter zusammen - PCS Systemtechnik bietet mit der Einführung von innovativen Features und Funktionen in der Videomanagementsoftware VMS Version 7.4 neue Möglichkeiten in der benutzerorientierten Konfiguration von Aufzeichnung, Speicherung und Datenweitergabe. Außerdem ist über PCS jetzt auch die neue Thermographiekamera Axis Q1961-TE von Axis Communications erhältlich, die sich zur Brandfrüherkennung eignet.

Videomanagementsoftware mit moderner Benutzeroberfläche

Die neue Version der Videomanagementsoftware überzeugt mit einem neuen, intuitiv bedienbaren Web-Client. Die moderne Benutzeroberfläche kann über Google Chrome oder den Microsoft Edge-Browser auf verschiedenen Plattformen aufgerufen werden und bietet optimale Leistung und niedrige Latenzzeiten, um dem Sicherheitspersonal schnellere und effizientere Entscheidungen zu ermöglichen.

Die Video-Speicherzeiten lassen sich an die Öffnungszeiten anpassen

Neue Konfigurationsmöglichkeiten in Qognify VMS 7.4 ermöglichen eine präzise Konfiguration des Aufzeichnungs- und Zugriffsmanagements. Betreiber können genau festlegen, wann Videos aufgezeichnet und gespeichert werden sollen. Die Aufzeichnungsdauer von Videomaterial kann automatisch an die tatsächlichen Betriebszeiten eines Unternehmens angepasst werden, um Anwendern nur die benötigten Videoaufzeichnungen zur Verfügung zu stellen. Zudem werden Löschfristen sinnvoll an die gespeicherten Sequenzen angepasst. Aus Datenschutzgründen bietet die neue Version auch die Möglichkeit, den Zugriff auf Aufnahmen zeitlich zu beschränken, beispielsweise während der Öffnungszeiten eines Ladens.

Anzeige

Wasserzeichenfunktion bei der Freigabe für Videobildern 

Videomaterial unterliegt Datenschutzbestimmungen, dennoch kann es notwendig sein, Videobilder beispielsweise im Rahmen einer Strafermittlung mit anderen Personen zu teilen. Diese Live-Freigabe von Videos wurde in der neuen Version VMS 7.4 vereinfacht und sicherer gestaltet. Wenn die Videoaufnahme einer PTZ-Kamera manuell bedient wird, wird der Name des Akteurs auf dem Bildschirm angezeigt. Diese „Wasserzeichenfunktion“ erleichtert die Identifizierung der Person, die auf die Kamera zugegriffen hat, und dient zudem als Abschreckung vor unbefugtem Filmen und Weitergeben.

Neue Thermographiekamera zur Brandfrüherkennung

Videoüberwachung lässt sich nicht nur für Sicherheitsanwendungen, sondern auch zur Prävention und Unfallverhütung als Safety-Anwendung nutzen. So unterstützt die Thermographiekamera Axis Q1961-TE bei der Brandfrüherkennung, zum Beispiel bei der Lagerung von Papier, Abfällen und Brennstoffen in geschlossenen Bunkern und auf Freiflächen. Sie überwacht Temperaturbereiche zwischen -40° C und 350° C und löst bei temperaturbasierten Ereignissen Alarme aus. Die zu überwachenden Temperaturbereiche lassen sich mit bis zu zehn polygonalen Flächen pro Kamera definieren.

Auf der Protekt Leipzig informierten sich hochrangige Besucher auf dem PCS-Stand über die Absicherung Kritischer Infrastruktur mit Hilfe biometrischer Handvenenerkennung.
Protekt: PCS schützt Kritische Infrastrukturen
PCS präsentierte auf der diesjährigen Protekt erfolgreich seine Lösungen für den Schutz Kritischer Infrastrukturen.

Die intelligenten neuen Lösungen für Videoüberwachung und Videoanalyse lassen sich nahtlos in umfassende Projekte zur Gebäudesicherheit integrieren und verknüpfen somit Security- und Safety-Maßnahmen im Unternehmen.

Passend zu diesem Artikel