Ralf Brümmer (l.), Securitas Country President Deutschland, und Arbeitsdirektor Sven Middelhauve mit der unterzeichneten Charta der Vielfalt.
Foto: Securitas
Ralf Brümmer (l.), Securitas Country President Deutschland, und Arbeitsdirektor Sven Middelhauve mit der unterzeichneten Charta der Vielfalt.

Unternehmen

Securitas unterzeichnet Charta der Vielfalt

Die Charta der Vielfalt wurde von Securitas unterzeichnet – ein Zeichen für Vielfalt und Toleranz in der Arbeitswelt.

Securitas hat die Charta der Vielfalt unterzeichnet. Die Charta ist eine Initiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen und Institutionen unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzler Olaf Scholz. Mit der Unterzeichnung setzt Securitas ein klares Zeichen für Vielfalt und Toleranz in der Arbeitswelt und signalisiert die Wertschätzung aller Mitarbeitenden unabhängig von Alter, ethnischer Herkunft und Nationalität, Geschlecht und geschlechtlicher Identität, körperlichen und geistigen Fähigkeiten, Religion und Weltanschauung, sexueller Orientierung und sozialer Herkunft.

Die Arbeitswelt wandle sich stetig, so Ralf Brümmer, Country President Deutschland. Durch ihren Einsatz für Vielfalt gelinge ihnen die Anpassung an gesellschaftliche und wirtschaftliche Veränderungen wie die Globalisierung, den demographischen Wandel und zukünftig vermutlich sinkende Erwerbstätigenzahlen. Mit der Unterzeichnung der Charta der Vielfalt positioniere man sich nun klar gegenüber ihren Mitarbeitenden, Kunden sowie Geschäftspartnern.

Charta der Vielfalt steht für Diversität – jetzt auch in Unternehmensrichtlinien von Securitas aufgenommen

Die drei grundlegenden Werte von Securitas sind: Ehrlichkeit, Aufmerksamkeit und Hilfsbereitschaft. Dafür stehen die drei roten Punkte im Logo. In den Unternehmensrichtlinien und im Werte- und Verhaltenskodex des Unternehmens, die für alle 21000 Mitarbeiter bindend sind, wurden darüber hinaus auch Diversität und Chancengleichheit fest verankert. Diversität und Inklusion bildeten die Grundlage für Innovation und Kreativität, und diverse Teams trügen zu ihrem Erfolg und langfristigem, nachhaltigem Wachstum bei, so Arbeitsdirektor Sven Middelhauve. Für Mitarbeiter und Bewerber werde es immer wichtiger, sich auch mit den Werten der Unternehmen zu identifizieren. In ihrem Unternehmenskodex schreibe man beispielsweise vor: ‘Sie sollten in der Lage sein, in einem offenen und diversen Umfeld zu arbeiten, und Sie haben die Verantwortung, zu einem diversen Arbeitsplatz beizutragen und Ihre Kollegen mit Respekt und Würde zu behandeln.‘

Securitas schützt Eisstadion von Red Bull

Securitas ist neuer Business- und offizieller Sicherheitspartner von Red Bull München. 60 Sicherheitsfachkräfte sorgen für Sicherheit im Eisstadion.
Artikel lesen

Der Einsatz für Vielfalt, der Einsatz für ein respektvolles und wertschätzendes Miteinander, sei heute wichtiger denn je, denn die Gesellschaft sei vielfältiger und differenzierter als jemals zuvor, sagt Stefan Kiefer, Geschäftsführer des Charta der Vielfalt e.V.. Mit der Unterzeichnung der Charta der Vielfalt hätten sie sich verpflichtet, die Vielfalt der Gesellschaft innerhalb und außerhalb der Organisation anzuerkennen, die Werte zu erkennen, zu teilen und zu leben. Denn Diversity sei eine Haltung. Dies gelte auch in der Arbeitswelt. Mit der Unterzeichnung der Charta der Vielfalt zeigten die Unterzeichner-Organisationen klar, dass sie Vielfalt in der Arbeitswelt und so den Weg für innovative Lösungen und produktivere Ansätze förderten, so Kiefer.

Klüh und das Bündnis „Düsseldorfer Klimapakt mit der Wirtschaft“ sind jetzt Klimapartner.
Foto: Klüh

Unternehmen

Klüh unterzeichnet Klimapakt

Das Düsseldorfer Familienunternehmen Klüh ist ab sofort Klimapartner des Bündnisses „Düsseldorfer Klimapakt mit der Wirtschaft“.

Das Prüfverfahren für wartungsfreie Blei-Batterien ist in den Richtlinien VdS 2102 „Wartungsfreie Blei-Batterien, Anforderungen und Prüfmethoden“ beschrieben.
Foto: VDS

Gefahrenmeldetechnik

VdS 2102: Prüfstandard für Blei-Batterien

VdS-Prüfstandard für wartungsfreie Blei-Batterien sichert Energieversorgung bei Stromausfall.

Iloq ist zufrieden mit der positiven Wirkung  in der Bayarena und freut sich, dass die Lösung nun auch in anderen Einrichtungen von Bayer 04 Leverkusen zum Einsatz kommt.
Foto: Iloq

Unternehmen

Kooperation mit Bayer 04 Leverkusen fortgesetzt

Iloq hat eine Vereinbarung zur Fortsetzung der Partnerschaft mit dem Fußball-Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen unterzeichnet.

Ralf Brümmer, Securitas Country President Deutschland, ist Vorstand der Schwedischen Handelskammer. 
Foto: Securitas

Personen

Securitas: Brümmer im Vorstand der Schwedischen Handelskammer

Securitas Country President Deutschland Ralf Brümmer wurde bei der Jahresmitgliederversammlung in Hamburg in den Vorstand der Schwedischen Handelskammer gewählt.