Foto: Tim Reckmann/Pixelio
Umsatzentwicklung.

Ingram Micro

Positive Umsatzentwicklung im dritten Quartal

Ingram Micro legte im dritten Quartal seines Geschäftsjahres beim Umsatz von 10,15 auf 11,2 Milliarden US-Dollar zu. Das entspricht einer Steigerung von elf Prozent gegenüber dem vergleichbaren Vorjahresergebnis.

Alain Monie, Ingram Micro CEO, erklärt: „Ich bin mit unserer Performance im dritten Quartal sehr zufrieden. Das Ergebnis spiegelt unsere Stärke in der globalen Aufstellung und dem breiten Lösungsangebot wider. Wir profitieren von neuen Gewinnen und starken Marktanteilen und wir optimieren unseren Gewinn durch effizientes Kostenmanagement.“

Der weltweite Bruttogewinn lag für 2014 bei 646 Millionen US-Dollar, gegenüber 599 Millionen US-Dollar im Vorjahreszeitraum. Auf Non-GAAP (Generally accepted accounting principles )-Basis konnte Ingram Micro das operative Ergebnis um 19 Prozent auf 161 Millionen Dollar steigern, das Nettoergebnis liegt auf Non-GAAP-Basis mit 98 Millionen Dollar 18 Prozent über dem Vorjahr. Auf GAAP-Basis lagen das operative Ergebnis und das Nettoergebnis dagegen unter den Werten des Vorjahresquartals: Das operative Ergebnis beläuft sich auf 120 Millionen US-Dollar gegenüber 138 Millionen Dollar des Vorjahres und das Nettoergebnis sinkt von 79 Millionen US-Dollar auf 72 Millionen Dollar.

Die Gründe hierfür sind Restrukturierungskosten und Sonderzahlungen. Zu den diesjährigen Geschäfts-Highlights zählen unter anderem die Kooperation mit Microsoft im Bereich der Cloud-Dienste und die Übernahme der Anteilsmehrheit an Armada, dem größten Value Added Distributor in der Türkei.

Die Kriminalstatistik 2021 zeigt einen Rückgang der Wohnungseinbrüche.
Foto: FVSB

Märkte

Kriminalstatistik 2021: Rückgang der Wohnungseinbrüche

Die Polizeiliche Kriminalstatistik zeigt, dass der Wohnungseinbruchdiebstahl um 27,7 % gegenüber dem Vorjahr zurückgegangen ist.

Große Freude über eine Viertelmilliarde Umsatz - die Managing Directors von Denios: Horst Rose, Alexander Dolipski, Ricarda Fleer sowie Helmut Dennig.
Foto: Denios

Denios erzielt Umsatzrekord

Die Denios SE setzt ihren erfolgreichen Wachstumskurs fort und erzielte im vergangenen Geschäftsjahr (2022) mit 250 Millionen Euro einen neuen Umsatzrekord

Der Geschäftsbericht 2021 der Klüh-Gruppe weist unter anderem einen Umsatz von 814 Mio. Euro aus.
Foto: Klüh

Unternehmen

Klüh veröffentlicht Zahlen fürs Geschäftsjahr 2021

Die Klüh-Gruppe hat das Geschäftsjahr 2021 mit einem Umsatz von 814 Mio. Euro abgeschlossen und liegt damit leicht über dem Vorjahr.

Lars Larsen, CFO von Milestone Systems, kann einen Rekordumsatz für 2021 vermelden. 
Foto: Milestone Systems

Unternehmen

Milestone Systems meldet Rekordumsatz

Rekordumsatz: Milestone Systems steigert seinen Vorjahresumsatz um 12 Prozent und erzielt 2021 einen Umsatz von rund 150 Mio. €.