Foto: Dedrone
Drohnen werden oft für Straftaten wie Schmuggel, Spionage und Terrorangriffe missbraucht.

Dedrone

Neue Investoren für Anti-Drohnen-Start-up

Dedrone sichert sich die Unterstützung von fünf bekannten Gründern und Managern aus dem Silicon Valley und sammelt einen siebenstelligen Betrag ein.

In das deutsch-amerikanische Start-up investieren Dominic Orr, Geschäftsführer von Aruba Networks, Selina Lo, Geschäftsführerin von Ruckus Wireless, Hans Robertson, Mitgründer von Meraki, Tom Noonan, ehemaliger Vorstandsvorsitzender und CEO von Internet Security Systems sowie Trevor Healy, ehemaliger Geschäftsführer von Jajah und Amobee. Alle Investoren haben gemeinsam, dass sie bereits Technologie-Unternehmen gegründet oder geleitet und diese extrem erfolgreich verkauft haben, vier von ihnen für mehr als eine Milliarde Dollar.

Dedrone entwickelt den Dronetracker, eine Software-Plattform zur Detektion und Abwehr ziviler Drohnen. Diese wird weltweit eingesetzt, um kritische Infrastrukturen, Stadien, Gefängnisse und VIPs vor kriminellen kleinen Drohnen zu schützen. Ein Wachstumsmarkt, denn die kleinen, unbemannten Fluggeräte kommen nicht nur immer häufiger Flugzeugen in die Quere, sondern werden auch zunehmend für Straftaten wie Schmuggel, Spionage und Terrorangriffe missbraucht. Bisher steckten die Venture Capital Agenturen Menlo Ventures aus dem Silicon Valley und Target Partners aus München insgesamt 12,9 Millionen Dollar in das junge Unternehmen, das inzwischen rund 60 Mitarbeiter in San Francisco und Kassel beschäftigt.

Blickfeld, Hersteller von Hard- und Software für smarte Lidar-Lösungen, erhält finanzielle Unterstützung durch die Europäische Investitionsbank.
Foto: Blickfeld

Unternehmen

Europäische Investitionsbank finanziert Blickfeld

Die Europäische Investitionsbank (EIB) unterstützt das Hochtechnologie-Unternehmen Blickfeld finanziell mit 15 Mio. EUR.

Mit nur drei Panomera-Kameras deckt das Sun City Casino eine Fläche von 16.000 Quadratmetern ab.
Foto: Sun City Hotels & Casino Resort

Videosicherheit

Effiziente Videosicherheit im Wasserpark

Mit nur drei Kameras sichert das Sun City Hotels & Casino Resort 16.000 m² im „Valley of Waves“ und sorgt so für umfassende Videosicherheit.

Das Tool „Safe-Coach“ kann  beim Krisenmanagement unterstützen.
Foto: Gorodenkoff - stock.adobe.com

Katastrophenmanagement

Safe-Coach: Assistenz-System im Krisenmanagement

Das Tool „Safe-Coach“ ist ein selbst lernendes Assistenz-System für Arbeits- und Managementorganisation, das auch beim Krisenmanagement unterstützen kann.

Die moderne Kommunikationslösung „Iras“ des Ingenieurbüros Ifam ermöglicht Betreibern und der Feuerwehr mobile Gefahrenmeldungen und unterstützt Errichter bei der Wartung.
Foto: Ifam

Brandschutz

Ifam stattet Feuerwehr mit moderner Kommunikation aus

Intelligente Kommunikationslösungen zur Unterstützung der Feuerwehr präsentiert das Ingenieurbüro Ifam Ende Juni in Nürnberg auf der Feuertrutz 2022.