Auf der Light + Building nimmt Axis Communications nachhaltige Lösungen für eine netzwerkbasierte Videosicherheit in den Fokus.
Foto: Axis Communications
Auf der Light + Building nimmt Axis Communications nachhaltige Lösungen für eine netzwerkbasierte Videosicherheit in den Fokus.

Videosicherheit

Netzwerkbasierte Videosicherheit: nachhaltige Lösungen

Auf der diesjährigen Light + Building zeigt Axis Communications nachhaltige Lösungen für die netzwerkbasierte Videosicherheit.

Zusammen mit seinen Partnern Eizo, Genetec, Milestone und Panduit möchte Axis Communications unter dem Leitsatz „IP-Technologie: Sicher geplant. Nachhaltig gelöst. Voller Potenzial.“ zeigen, wie eine intelligent durchdachte, netzwerkbasierte und zukunftsreife Strategie im Bereich Videosicherheit aussehen kann.

Vier Themenbereiche, zwei Fokusthemen

Für das Fachpublikum wird es auf dem Axis-Stand insgesamt vier Themenbereiche zu entdecken geben, darunter Axis Camera Station (ACS), das Video-Management-System von Axis Communications und dessen erweiterte Funktionen und Tools. Der Bereich Cybersecurity zeigt auf, wie Axis den gesamten Lebenszyklus eines Sicherheitssystems, von der Planung über die Installation und den Betrieb bis hin zum Rückbau, cybersicher gestalten möchte.

Im Bereich Green Design geht es darum, wie Axis im Rahmen seiner Nachhaltigkeitsstrategie schon während der Produktentwicklung auf recycelbare Materialien setzt und die Abkehr von gefährlichen Stoffen vorantreibt. Zuletzt demonstriert der Bereich Total Cost of Ownership (TCO), wie gemäß der Axis-Strategie bereits bei der Planung eines Sicherheitssystems dessen gesamte Lebensdauer betrachtet und so langlebig, energie- und kosteneffizient wie möglich gestaltet werden kann. Innerhalb dieses Themenbereichs wird es zudem zwei Fokusthemen geben: Die Betrachtung der Gesamtbetriebskosten und der Energieeffizienz.

Fünf Tech-Trends für den Sicherheitssektor

Axis Communications präsentiert fünf wichtige Tech-Trends für den Sicherheitssektor im Jahr 2024.
Artikel lesen

Gesamtbetriebskosten eines Videosicherheitssystems

Zum Fokusthema Gesamtbetriebskosten gestaltet Axis einen speziellen Virtual-Reality-Bereich, in dem Besucher die Berechnung der Gesamtbetriebs- bzw. Lebenszykluskosten eines Sicherheitssystems – von der Planung über die Implementierung und den laufenden Betrieb bis hin zum Rückbau – betrachten und analysieren können. Diese Virtual-Reality-Umgebung will verdeutlichen, dass oftmals viele Kostenpunkte zum Zeitpunkt der Implementierung nicht betrachten werden, aber im Laufe des Projektes enorme Auswirkungen auf die Gesamtbetriebskosten haben. Sie zeigt zudem Aspekte auf, auf die sich Nutzer im Zuge der Kostensenkung und Qualitätssteigerung besonders fokussieren sollten.

Mit einer Virtual-Reality-Brille wird dabei beispielhaft die Total Cost of Ownership (TCO) eines Videosicherheitssystems für eine Anwendung im Außenbereich visualisiert, ähnlich einer 3D-animierten Bauskizze. Besucher können mittels interaktiv auswählbarer Produkte und Lösungen sowie Anwendungen innerhalb der Virtual-Reality-Umgebung eine TCO- und Energieeffizienz-Bewertung ermitteln und erfahren, wie nachhaltig und zukunftssicher das Projekt in bestimmten Konstellationen geplant wird – oder eben auch nicht.

Nachhaltigkeit von Kamerasystemen im Vergleich

Für das Fokusthema Energieeffizienz als Teil der Nachhaltigkeitsstrategie eines Unternehmens präsentiert Axis Communications eine Live-Gegenüberstellung zweier Kamerasysteme – ein älteres, das demnächst das Ende seines Lebenszyklus (EOL) erreichen wird, und ein zweites, aktuelleres. Anhand dieser Gegenüberstellung demonstriert Axis Communications die Innovationen im Bereich Kameratechnologie der vergangenen zehn Jahre, vor allem hinsichtlich Energieeffizienz und Nachhaltigkeit – zwei essenzielle Aspekte bei der Planung zukunftsfähiger Sicherheitssysteme.

Insbesondere die neue Generation von Axis-Kameras der Q-Serie mit sparsamen Energieverbrauch sollen dabei signifikante Weiterentwicklungen gegenüber älteren Modellen aus dem Axis-Kameraportfolio aufweisen: Sie bieten einen Energiesparmodus, mit dem der Energieverbrauch je nach Temperaturbereich um bis zu 50 % reduziert werden könne. Außerdem enthalten sie einen Stromzähler sowie eine Funktion zur Energiemessung in Echtzeit und sind damit laut Axis die ersten kommerziell erhältlichen Kameras mit einem transparenten Energiesparpotential.

Neue Bodycam mit Activation Kit  

Axis Communications launcht eine neue Bodycam und ein Activation Kit für mehr Sicherheit von Einsatzkräften und Angestellten in unterschiedlichen Branchen.
Artikel lesen

Fachvortrag: nachhaltige Lösungen und Cybersicherheit

Zum ersten Mal findet in diesem Jahr während der Light + Building 2024 die von der Messe Frankfurt ausgerichtete Fachkonferenz „Exhibitor Stage“ mit halbstündigen Fachvorträgen in der Halle 11.0 statt. Am Montag, 4. März 2024 um 11.30 Uhr wird Jochen Sauer, Architect & Engineering Manager bei Axis Communications, dort einen Fachvortrag zum Thema „IP-Technologie: Sicher geplant. Nachhaltig gelöst. Voller Potenzial.“ halten und insbesondere die Aspekte Nachhaltigkeit und Cybersicherheit bei der Planung eines Videosicherheitssystems beleuchten.

Netzwerkbasierte Sicherheitstechnik

In Kooperation mit der Fachzeitschrift „de – das elektrohandwerk“ richtet die Messe Frankfurt zudem dieses Jahr erstmals das „Forum E-Handwerk“ aus. Dabei handelt es sich um eine Fachkonferenz für die Elektrohandwerksbranche, die im Foyer der Halle 12.0 stattfindet. Axis Communications wird dort ebenfalls teilnehmen: A&E-Experte Jochen Sauer hält am Dienstag, 5. März 2024 um 15 Uhr, einen Vortrag zum Thema „Intelligente Vernetzung von Sicherheitstechnik“.

Spannende Vorträge für Facherrichter und Reseller im „Dallmeier Experience Centre“
Foto: Dallmeier Electronic

Veranstaltungen

Partnertage von Dallmeier gehen in die nächste Runde

Nach der positiven Resonanz auf die Veranstaltungsreihe 2022 werden auch in diesem Jahr die Partnertage von Dallmeier fortgesetzt.

Partnerschaft für die Schweiz (v. l. n. r.): Christian Siegrist, Leiter Strategisches Geschäftsfeld Videoüberwachung, Securiton; Christian Linthaler, Sales Director National/International, Dallmeier; Thomas Adler, Key Account Manager, Securiton; Kai Gronauer, Alliance Manager, Dallmeier.
Foto: Dallmeier electronic

Unternehmen

Securiton und Dallmeier verkünden Partnerschaft in der Schweiz

Kunden der Securiton AG in der Schweiz profitieren künftig von Dallmeier-Lösungen. Beide Unternehmen habe ihre Partnerschaft verkündet.

Dormakabe präsentiert auf der BAU nachhaltige Tür- und Zutrittslösungen für einen sicheren, intelligenten Betrieb von Gebäuden.
Foto: Dormakaba

Unternehmen

Nachhaltige Tür- und Zutrittslösungen auf der BAU 2023

Dormakaba präsentiert auf der BAU nachhaltige Tür- und Zutrittslösungen für einen sicheren, intelligenten Betrieb von Gebäuden.

Dormakaba hat sich im Rahmen seiner Strategie Shape4Growth verpflichtet, ein in der Branche führendes Nachhaltigkeitskonzept mit mehr als 30 ambitionierten ESG-Zielen umzusetzen.
Foto: Panya Studio - stock.adobe.com

Unternehmen

Dormakaba macht Fortschritte im Bereich Nachhaltigkeit

Dormakaba erhält zwei renommierte Anerkennungen für sein Engagement und seine Fortschritte im Bereich der nachhaltigen Entwicklung.