Die „Panomera“-Kameras von Dallmeier und eine KI-basierte Objektklassifizierung minimieren die Anzahl der Falschalarme am Perimeter.
Foto: Dallmeier
Die „Panomera“-Kameras von Dallmeier und eine KI-basierte Objektklassifizierung minimieren die Anzahl der Falschalarme am Perimeter.

Videosicherheit

Logistikprozesse mit Videotechnik entspannt steuern

Dallmeier präsentiert auf der Logimat 2023 vom 25. bis 27. April in Stuttgart als Unteraussteller auf dem Stand des Clusters Mobility & Logistics videobasierte Lösungen für die Logistik.

Aufgrund der angespannten Kostensituation suchen Logistiker verstärkt nach wirtschaftlichen Lösungen, mit denen sie ihre Prozesse effizient managen können. Im Mittelpunkt des Messeauftritts von Dallmeier stehen daher die patentierten „Panomera“ Multifocal-Sensorkameras. Diese bieten einen optimalen Gesamtüberblick mit beliebig vielen Detailansichten in der jeweils erforderlichen Bildqualität gemäß DIN EN 62676-4, der internationalen Norm für Videoüberwachungsanlagen.

Mit weniger Kameras mehr sehen

Direkt vom Leitstand aus können Logistiker verschiedene Bereiche entspannt steuern und gerichtsverwertbar überwachen. Dazu gehören Lagerhallen, Verlade- und Versandbereiche, Wechselbrücken sowie Gefahrenübergänge. Das Ergebnis: ein verbessertes Schadensmanagement, erhöhte Arbeitssicherheit und geschützte Mitarbeiter- und Kundenbeziehungen. Am Perimeter klassifizieren die Kameras in Kombination mit KI-basierter Videoanalyse Objekte, wie Menschen, Tiere und Fahrzeuge und minimieren so die Anzahl der Falschalarme. Darüber hinaus reduzieren „Panomera“ Kameras die Gesamtbetriebskosten für Videotechnik, da nur wenige Systeme, Installationspunkte und Infrastruktur nötig sind, um große Flächen und lange Strecken zu überwachen.

Partnertage von Dallmeier gehen in die nächste Runde

Nach der positiven Resonanz auf die Veranstaltungsreihe 2022 werden auch in diesem Jahr die Partnertage von Dallmeier fortgesetzt.
Artikel lesen

Sensible Bereiche mit KI-Videoanalyse schützen

Mit über 300 Produktvarianten eignet sich die Dome-Kameraserie „Domera“ für viele weitere Anwendungen in der Logistik. Auflösungen von bis zu 4K sorgen für gestochen scharfe Bilder und der integrierte Dual Matrix LED-Ring bringt mit IR-/Weißlicht selbst Licht in die dunkelsten Ecken. Darüber hinaus stehen Logistikern mit der „Domera“ Kameraserie eine Vielzahl von KI-basierten Videoanalytik-Anwendungen zur Verfügung. So erkennt die „AI Loitering Detection App“ Personen und wertet deren Verweildauer in einer definierten sensiblen Zone aus. Wird der eingestellte Grenzwert der Verweildauer überschritten, löst das System einen Alarm aus, und über einen integrierten Lautsprecher kann eine automatische Ansprache erfolgen, die zum Verlassen des Bereichs auffordert.

Das zeigt Dallmeier au f der Logimat: Videobasierte Logistiklösungen für mehr Sicherheit. 
Foto: Dallmeier

Videosicherheit

Videobasierte Logistiklösungen für mehr Sicherheit

Auf der Logimat 2024 hat Dallmeier videobasierte Logistiklösungen im Messegepäck. Wie können sie zu mehr Sicherheit beitragen?

Logistiker können Analysedaten flächendeckend in der erforderlichen Qualität erfassen – mit einer minimalen Anzahl an Kameras.
Foto: Dallmeier

Videosicherheit

Transparente Logistik-Prozesse dank Videotechnik

Warum Videotechnik gerade in der Logistik weit mehr als nur ein Garant für Sicherheit ist. 

Das Installationsteam musste alle Arbeiten im Stade des Alpes schnell, flexibel und in mehreren Phasen erledigen.
Foto: Hanwha Techwin

Videosicherheit

Optimaler Videoschutz für Fußballstadion in Grenoble

Für den Schutz von Fußball- und Rugby-Fans sowie Event-Besucher im Stadion von Grenoble Foot 38 und FC Grenoble Rugby Club sorgt ein Hanwha-Videosystem.

Cyberattacken und kriminelle Machenschaften von Subunternehmen sind Herausforderungen für Logistikdienstleister. 
Foto: Hermes Germany

Interviews

Logistikdienstleister: Kampf gegen Cyberattacken und kriminelle Machenschaften

Logistikdienstleister stehen vor großen Herausforderungen: Eine Expertin schildert ihren Kampf gegen Cyberattacken und kriminelle Machenschaften von Subunternehmen.