Foto: HID Global
Das ActivID Credential Management System.

HID Global

Authentifizierung schützt Daten vor Zugriff

HID Global hat die neue ActivID Appliance vorgestellt. Diese Lösung für die starke Authentifizierung erlaubt es Unternehmen und Organisationen, ihre Daten vor unberechtigten Zugriffen zu schützen.

Damit ist die ActivID Appliance eine essentielle Komponente im übergreifenden Datenschutzkonzept für unterschiedliche Bereiche, etwa im Finanzsektor, bei Behörden oder im Gesundheitswesen. Prädestiniert für den Einsatz in mittelgroßen und großen Organisationen ist diese Appliance kompatibel zu vielen Authentifizierungsmethoden. Dadurch lässt sich der sichere und angemessene Zugang zu Unternehmensdaten und Online-Anwendungen für Mitarbeiter, Berater, Partner und Kunden sicherstellen.

Die ActivID Appliance, vormals bekannt als 4Tress Authentication Appliance, ist als vollständig zu SAML v2 kompatibler Identity Provider sowohl als Hardware-Appliance als auch in einer virtuellen Version verfügbar. Sie bietet mit ihren umfassenden, vielschichtigen und vielseitigen Funktionen für eine starke Authentifizierung, einschließlich ActivID Threat Detection Services, Unternehmen unter anderem die Möglichkeit, für Mitarbeiter die Zwei-Faktor-Authentifizierung über mobile Endgeräte, wie Smartphones, zu realisieren.

Die HID Global ActivID Appliance ist ab sofort über die autorisierten Vertriebspartner des Unternehmens verfügbar. Die neuen Features der ActivID Appliance:

  • Optimierte Hochverfügbarkeit mit automatischer Recovery-Funktion bei Netzwerkstörungen.
  • Individuell konfigurierbares Self-Service-Portal, das es Benutzern erlaubt, ihre eigenen Credentials oder Tokens auch ohne Unterstützung des IT-Supports zu registrieren und zu verwalten.
  • Kontrolle darüber, welche Soft-Token-Plattform für ein bestimmtes Einsatzgebiet genutzt wird. So ist es möglich, den Einsatz von iOS- oder Blackberry-basierten Geräten und Windows-PCs zu erlauben, Android- und J2ME-Mobilgeräte aber auszuschließen.
  • Versionskontrolle für sämtliche Soft-Tokens als zusätzliche Option zur Risikominimierung.
  • Mehrere Security-Domains für das getrennte Management unterschiedlicher Nutzergruppen wie etwa Mitarbeitern und Kunden.
  • SNMP v3 Monitoring.
  • Optionaler Premium-Hardware-Support mit erweitertem Austausch und Vor-Ort-Garantie.
Ein flexibles Zutrittssystem deckt alle im Büro benötigten Anwendungen ab und kann sowohl die Benutzerfreundlichkeit verbessern als auch die Sicherheitsrisiken minimieren.
Foto: Elatec

Zutrittskontrolle

Authentifizierungslösung für Smart-Office-Welt

Wie Authentifizierungslösungen für Sicherheit und Flexibilität in zukunftsorientierten Büroumgebungen, der  Smart-Office-Welt, sorgen.

Ein Zutritts- und Zugangskontrollsystem muss eine Reihe von Anforderungen erfüllen, damit es dem komplexen Bedarf von Hochschulen gerecht wird. So ist etwa der Nutzerkomfort essenziell.
Foto: Istock.com – PeopleImages

Zutrittskontrolle

Intelligenter Campus dank moderner Authentifizierung

Moderne Authentifizierungslösungen auf Basis von RFID und Mobiltechnik ermöglichen es Hochschulen, allen Berechtigten adäquat Zutritt und Zugang zu geben.

Die Absicherung von Wertgegenständen beispielsweise durch Tresorschlösser spielt auch im digitalen Zeitalter eine große Rolle, wie auf der Security Essen zu sehen sein wird.
Foto: Messe Essen GmbH

Security

Security Essen zeigt hochsichere Tresorschlösser

Die Security Essen zeigt vom 20. bis 23. September 2022 Innovationen zum Schutz vor unberechtigtem Zugriff wie beispielsweise hochsichere Tresorschlösser.

Kita-Türen müssen sicher sein, aber auch den Zugang für die Eltern während der Bring- und Abholzeiten gewährleisten.
Foto: Dormakaba

Zutrittskontrolle

Kindertagesstätten vor unberechtigtem Zutritt schützen

Wie sich sichere Außentüren an Kindertagesstätten dank cloudbasierter Zutrittstechnik und Smartphone-Integration vor unberechtigtem Zutritt schützen lassen.