Direkt zum Inhalt
Perimeter Protection 2012 21. November 2011

Anprallsicheres Falttor von Zabag

In Zusammenarbeit mit dem zukünftigen Betreiber einer Anlage aus dem Hochsicherheitsbereich in Skandinavien hat die Zabag Anlagen-Technik GmbH ein ausgeklügeltes Sicherheitskonzept erarbeitet.

Anprallsicheres Falttor MAPO-QFG.
Anprallsicheres Falttor MAPO-QFG.

Es galt, mehrere sichere Abschlüsse mittels Toranlagen herzustellen, die zum einen, einem Anprall eines Fahrzeugs mit einem Gewicht von 6,8 Tonnen bei einer Geschwindigkeit von 48 Kilometer pro Stunde (entsprechend DOS K4) widerstehen und zugleich Personen zuverlässig den Zugang versperren. Zusätzlich wurden schnelle Öffnungs- und Schließzeiten verlangt. Die Anprallhemmung wird durch eine zusätzliche Sicherung in den Flügeln, kombiniert mit einer Bolzenverriegelung am Anschlagpfosten, realisiert. Die Anforderung gemäß K4 wird statisch nachgewiesen.

Die Öffnungs- und Schließgeschwindigkeiten bei einer lichten Durchfahrt von vier Metern liegen bei nur etwa acht Sekunden. Da die Tore in diesem Fall an ihrem endgültigen Bestimmungsort eigentlich zwischen Betonmauern eingebaut werden, wurden sie zur Werkabnahme an provisorischen Hilfspfosten montiert. Nur so konnte die reibungslose Funktion demonstriert werden.

Passend zu diesem Artikel